Keramik

Keramik

... weil Kunst zum Leben gehört!

Inhaltsverzeichnis:

Von der Grundform zum beseelten Tier

Ausdrucksstarke, engobierte Tierplastiken sind das Metier des Keramikers Andreas Hinder. Seine jahrzehntelange praktische Erfahrung des täglichen Modellierens gibt er in diesem Kurs
freimütig preis – von Tipps und Kniffen zum Aufbauen einer Figur oder freien Plastik, über das Finden einer charaktervollen Form bis hin zur Oberflächengestaltung, die am Ende den Gesamteindruck ganz wesentlich mitbestimmt. Skizzen oder Modelle eigener Motive sind erwünscht, der „tierische“ Spielraum ist nahezu grenzenlos. Der Kurs ist für Anfänger:innen und Fortgeschrittene geeignet.

Großformatige Tonskulptur im Holzofenbrand

Veranstaltungsort ist die Werkstatt von Martin McWilliam, Sandhatten
Eine einfache Übernachtungsmöglichkeit wird im Hause angeboten (zwei Nächte, Vollpension, Freitagabend bis Sonntagmittag: 90 €)

Nr. 7439
Martin McWilliam
Kompaktkurs
17 UStd. / 240 €
(zuzüglich Material)
Freitag, 18.03.2022 / 18.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 19.03.2022 / 9.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 20.03.2022 / 10.00 bis 13.00 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7440
Martin McWilliam
Kompaktkurs
17 UStd. / 240 €
(zuzüglich Material)
Freitag, 25.03.2022 / 18.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 26.03.2022 / 9.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 27.03.2022 / 10.00 bis 13.00 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7441
Martin McWilliam
Kompaktkurs
17 UStd. / 240 €
(zuzüglich Material)
Freitag, 01.04.2022 / 18.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 02.04.2022 / 9.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 03.04.2022 / 10.00 bis 13.00 Uhr
auf Warteliste eintragen

Der schöne Schein: Gedrehte Lichtobjekte

Drehen und gestalten Sie Ihre individuellen Lichtgefäße aus Porzellan an der Töpferscheibe.
Sie lernen durchbrochene Oberflächen herzustellen oder eigene Zeichnungen als Tiefreliefs zu übertragen – so werfen Windlichter oder Lampenschirme ein sprichwörtlich malerisches Licht auf ihre Umgebung. Dabei nutzen wir die durchscheinende Eigenschaft des Porzellans. Eine Kerze oder Glühbirne verwandelt Ihre Objekte in wunderbare, warmes Licht verströmende Leuchtkörper. Schön für einen lauen Sommerabend oder für die kalte Jahreszeit, um es sich Zuhause richtig gemütlich zu machen.

Material: Porzellan
Voraussetzungen: Keine
max. 6 Teilnehmer:innen

Nr. 7442
Karla Hüneke
Kompaktkurs
15 UStd. / 125 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 22.01.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
Sonntag, 23.01.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
3 UStd. Glasieren, am Samstag, 05.02.2022 / 16.00 bis 18.15 Uhr
auf Warteliste eintragen

Siebdruck auf Keramik

Die Keramikerin Nicole Thoss ist bekannt für ihre Fotocollagen auf Keramikobjekten. An diesem Wochenende erfahren Sie, wie ihre Arbeiten entstehen und lernen die unterschiedlichsten Drucktechniken für Keramik kennen. Erproben Sie all diese Methoden, mit dem Schwerpunkt auf Siebdrucktechnik. Ziel ist, Ihr eigenes Drucksieb mit einem oder mehreren persönlichen Motiven herzustellen. Später können Sie es für die Oberflächengestaltung eigener Keramikarbeiten nutzen. Vorher aber wird geschnipselt, kombiniert, vervielfältigt, zerteilt, zusammengesetzt. Kurzum: Experimentiert! Arbeiten Sie Gestaltungsprinzipien, Herangehensweisen und Umsetzungsmöglichkeiten heraus. So entstehen Geschichten, Fragmente, Andeutungen, Muster, Oberflächen… Sie haben bereits Ideen oder Entwürfe? Zur Vorbereitung der Druckvorlagen können Sie uns Ihre digitalen Daten gerne vorab per E-Mail an info@werkschule.de senden. Maximales Format Din A4. Motive, Grafiken und Schriften bitte in reinem Schwarzweiß (keine Graustufen oder Farben) anlegen.

Nr. 7445
Nicole Thoss
Kompaktkurs
250 €
(zuzüglich Material)
Freitag, 22.04.2022 / ab 15.00 Uhr
Samstag, 23.04.2022 /
Sonntag, 24.04.2022 / bis 15.00 Uhr
zum Kurs anmelden

Fliesen - handgemacht

Originell und maßgefertigt: Handgemachte Fliesen sind immer etwas Besonderes. Neben ihrer praktischen erfüllen sie immer auch eine ästhetische Funktion. Schließlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie man ihre Oberflächen gestalten kann. Falls Sie einige davon kennenlernen möchten, sind Sie in diesem Kurs richtig. Erlernen Sie zuerst die Herstellung von Keramikfliesen, die in viele Formen und Formate geschnitten werden können. Anschließend
erfahren Sie, wie ungebrannte Fliesen mittels Prägetechniken, Abdeckmethoden und Druckverfahren sowie verschiedensten Möglichkeiten im Umgang mit farbigen Engoben zu echten Unikaten werden. Zum Abschluss treffen wir uns zu einem Glasier-Termin.

Freies Arbeiten - Aufbaukeramik I

Sie möchten Ihrer Kreativität freien Lauf lassen? Egal ob Sie mit eingefärbtem Ton oder Porzellan arbeiten, Gefäße pinchen wollen (wie es der Keramiker Paulus Berensohn als Technik entwickelt hat), ob Sie aus Tonplatten etwas montieren oder Porzellan mit Abdeckverfahren dekorieren wollen, ob Sie große Gartenkeramiken anfertigen wollen, gefärbt mit Engoben, Farbkörpern oder Gesteinsmehlen – die Keramikerin Heidrun Schmidt-Wilkens wird Ihnen Anregungen geben und Ihnen bis zum fertigen keramischen Objekt mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Monatlich fortlaufender Kurs: Ihre Anmeldung bleibt bestehen, bis eine Abmeldung erfolgt.
Diese muss der Werkschule 4 Wochen vor Ende des laufenden Monats vorliegen.
Der Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich!
Semesterbeginn: 10.01.2022
Semesterende: 14.07.2022

Freies Arbeiten - Aufbaukeramik II

Sie möchten Ihrer Kreativität freien Lauf lassen? Egal ob Sie mit eingefärbtem Ton oder Porzellan arbeiten, Gefäße pinchen wollen (wie es der Keramiker Paulus Berensohn als Technik entwickelt hat), ob Sie aus Tonplatten etwas montieren oder Porzellan mit Abdeckverfahren dekorieren wollen, ob Sie große Gartenkeramiken anfertigen wollen, gefärbt mit Engoben, Farbkörpern oder Gesteinsmehlen – die Keramikerin Heidrun Schmidt-Wilkens wird Ihnen Anregungen geben und Ihnen bis zum fertigen keramischen Objekt mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Monatlich fortlaufender Kurs: Ihre Anmeldung bleibt bestehen, bis eine Abmeldung erfolgt.
Diese muss der Werkschule 4 Wochen vor Ende des laufenden Monats vorliegen.
Der Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich!
Semesterbeginn: 13.01.2022
Semesterende: 07.07.2022

Keramische Arbeitstechniken

Nahezu alle Kulturen und alle Zeiten kennen das Gefäß aus Keramik, von den Bechern des
Paläolithikums über afrikanische Töpfergefäße und japanische Teeschalen bis zu modernen
Objekten zeitgenössischer Keramiker. Die einfachste Art, Gefäße zu bilden ist das freie Aufbauen. Aufbaukeramik ist in Form und Größe nahezu frei in der Gestaltung. Die Keramikerinnen Christa Lingenau und Karla Hüneke werden Sie in die grundlegenden Techniken der
Herstellung von Gefäßen aller Art, ihrer Formgebung und ihrer vielfältigen Dekore einführen.

Einführung in die Drehkeramik - In den Osterferien

Es ist immer wieder ein Faszinosum, einem Töpfer bei der Arbeit an der Drehscheibe zuzusehen: Wie der in die Scheibenmitte zentrierte Tonbatzen sich unter den formenden Händen
zum Gefäß wandelt. Sie wollten sich schon immer einmal an die Drehscheibe wagen? In
unseren Einführungskursen lernen Sie die grundlegenden Techniken des Drehens an der Töpferscheibe, sodass Sie einfache Gefäße selbst herstellen können.
Für jede:n Teilnehmer:in steht eine Töpferscheibe zur Verfügung. Arbeitskleidung und Schuhe mit Gummisohle sind empfehlenswert

Nr. 7471
Kompaktkurs
Hartwig Witte
15 UStd. / 125 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 29.01.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
Sonntag, 30.01.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr

3 UStd. Glasieren, am Samstag, 12.02.2022 / ab 16.00 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7472
Kompaktkurs
Margret Ewert
15 UStd. / 125 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 12.02.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
Sonntag, 13.02.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr

3 UStd. Glasieren, am Sonntag, 06.03.2022 / ab 16.00 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7473
Kompaktkurs
Curt Lehmann
15 UStd. / 125 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 19.02.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
Sonntag, 20.02.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr

3 UStd. Glasieren, am Samstag, 05.03.2022 / ab 16.00 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7474
Kompaktkurs
Christa Lingenau
15 UStd. / 125 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 05.03.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
Sonntag, 06.03.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr

3 UStd. Glasieren, am Samstag, 19.03.2022 / ab 16 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7475
Kompaktkurs
Curt R. Lehmann
15 UStd. / 125 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 12.03.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
Sonntag, 13.03.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr

3 UStd. Glasieren, am Samstag, 02.04.2022 / ab 10.00 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7476
Kompaktkurs
Hartwig Witte
15 UStd. / 125 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 19.03.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
Sonntag, 20.03.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr

3 UStd. Glasieren, am Samstag, 02.04.2022 / ab 16 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7477
Kompaktkurs
Karla Hüneke
15 UStd. / 125 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 21.05.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
Sonntag, 22.05.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr

3 UStd. Glasieren, am Samstag, 11.06.2022 / ab 16 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7478
Kompaktkurs
N.N.
15 UStd. / 125 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 11.06.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr
Sonntag, 12.06.2022 / 10.00 bis 14.30 Uhr

3 UStd. Glasieren, am Samstag, 25.06.2022 / ab 16 Uhr
auf Warteliste eintragen
Nr. 7479
Kompaktkurs
Margret Ewert
24 UStd. / 195 €
Mo 04.04.2022 10 - 14.30Uhr
Di 05.04.2022 10 - 14.30Uhr
Mi 06.04.2022 10 - 14.30Uhr
Do 07.04.2022 10 - 14.30Uhr

Material: Ton
Voraussetzungen: Keine
max. 6 Teilnehmer:innen
auf Warteliste eintragen

Figur aus der Platte

Lassen Sie aus einer einfachen Tonplatte eine Figur entstehen. Mit dieser sogenannten Plattentechnik setzen Sie Tonplatten zu Ihrem gewünschten Objekt zusammen. Im ersten Schritt entwerfen Sie per Bleistiftskizze Ihre eigene Figur. Dann arbeiten Sie die Silhouette mit Ton nach. Schneiden Sie diese dann aus einer Platte heraus. Über das Abstrahieren und das Verstärken entscheidender Details bildet sich nach und nach der eigenständige Charakter Ihrer Figur. Die Oberfl äche können Sie anschließend mit unterschiedlichen Hilfsmitteln
wie Stempeln ganz nach Ihren Vorstellungen dekorieren. Zum krönenden Abschluss montieren Sie Ihre Figur auf einem ebenfalls aus Platten hergestellten Sockel – voilà!

Nr. 7443
Wolf Ewert
Kompaktkurs
20 UStd. / 165 €
(zuzüglich Material)
Freitag, 25.02.2022 / 15.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 26.02.2022 / 10.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 27.02.2022 / 10.00 bis 16.00 Uhr
zum Kurs anmelden

Raku - Brandverfahren aus Japan

Das japanische Wort „Raku“ bedeutet auf Deutsch so viel wie Vergnügen, Freude oder Genuss. Tauchen Sie mit Antje Rabe ein in die spannende und kreative Welt der Raku-Keramik. Erfahren Sie ganz anschaulich mehr über die spezielle Rakubrandtechnik aus Japan, angelehnt an die traditionelle Formgebung der japanischen Töpferkunst. In dieser kommt
hauptsächlich die Pinchmethode (das Formen aus einem Tonbatzen) und die Plattentechnik (Überschlagmethode) zum Einsatz. Stellen Sie so japanische Teeschalen und Gefäße
her oder gestalten Sie ganz frei. Zum Kursabschluss lädt Antje Rabe Sie in ihr Atelier nach Cuxhaven zum Rakubrand ein: Eine experimentelle Reise mit Feuer und Freude an kreativen Einzelstücken.

Nr. 7444
Antje Rabe
Kompaktkurs
20 UStd. / 240 €
(zuzüglich Material)
Samstag, 26.03.2022 / 10.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 27.03.2022 / 10.00 bis 16.00 Uhr

Rakubrand in Cuxhaven: 10.04.2022
zum Kurs anmelden

Ton-Oberflächen gestalten: Ein Technikmix

Glasieren, engobieren, prägen, ritzen, stempeln, mit Leinöl-Tinte und Sieb bedrucken, mit Papier, Wachs, Folien reservieren und vieles mehr … gerade Ton bietet eine Fülle an Techniken für die Gestaltung der Oberfläche. Entdecken Sie in diesem Kurs die Möglichkeiten. Experimentieren Sie mit einer Abfolge verschiedener Techniken auf einem Objekt. Durch Überlagerungen entstehen oft interessante Kompositionen. Dabei nutzen Sie die Plastizität des ungebrannten feuchten Tons genauso wie alle weiteren Stadien für Ihre Gestaltungsideen – von lederhart über trocken bis gebrannt. Entdecken Sie Ihre Lieblingstechnik und lernen Sie die handwerklichen Kniffe. Bringen Sie dazu gerne Ihre eigenen Objekte mit, die Sie dann unter fachkundiger Anleitung mit Farbe und grafischen Techniken gestalten.

Nr. 7447
Ute Naue-Müller
Kompaktkurs
250 €
(zuzüglich Material)
Freitag, 29.04.2022 / ab 10.00 Uhr
Samstag, 30.04.2022 /
Sonntag, 01.05.2022 / bis 15.00 Uhr
zum Kurs anmelden

Keramisches Interieur - Kissen

Das keramische Kissen: dekoratives Element oder spannende dreidimensionale Form? Modellieren Sie in diesem Kurs unter fachlicher Anleitung von Keramiker Wolf Ewert Ihr eigenes
keramisches Interieur. Im ersten Schritt nähern Sie sich der Form des Kissens über ein kleines Modell, das Sie danach als Hohlfigur aus Platten nachbauen. Wie werden Ton-Platten hergestellt? Wie setzt man einen Hohlkörper zusammen? Wie bearbeitet man ihn am besten, um eine spannende Form zu erzielen? Und wie lassen sich die charakteristischen Kissenfalten durchaus realistisch umsetzen? Auf diese Fragen weiß Wolf Ewert die richtigen Antworten und hilft Ihnen bei allen Arbeitsschritten. Bitte bringen Sie sich ein schönes Kissen als Modell mit.

Nr. 7448
Wolf Ewert
Kompaktkurs
20 UStd. / 165 €
(zuzüglich Material)
Freitag, 06.05.2022 / 15.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 07.05.2022 / 10.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 08.05.2022 / 10.00 bis 16.00 Uhr
zum Kurs anmelden

Freies Arbeiten - Drehkeramik I

Die Arbeit an der Drehscheibe ist und bleibt ein Faszinosum: Wunderbar, wie der in die
Scheibenmitte zentrierte Tonbatzen sich unter den formenden Händen zum Gefäß wan delt. Doch wie in jedem Handwerk gilt: Übung macht den Meister – und der technischen
Verfeinerung der Drehtechnik sind keine Grenzen gesetzt. In den fortlaufenden Kursen zur
Drehkeramik können Sie sich an frei zu entwickelnden Formen weiterführende Techniken
des Drehens erarbeiten. So erhalten Sie im Fortgang der Kurse eine fundierte Basis für die
Gestaltung von auf der Drehscheibe gefertigten Gefäßen.

Freies Arbeiten - Drehkeramik II

Die Arbeit an der Drehscheibe ist und bleibt ein Faszinosum: Wunderbar, wie der in die
Scheibenmitte zentrierte Tonbatzen sich unter den formenden Händen zum Gefäß wan delt. Doch wie in jedem Handwerk gilt: Übung macht den Meister – und der technischen
Verfeinerung der Drehtechnik sind keine Grenzen gesetzt. In den fortlaufenden Kursen zur
Drehkeramik können Sie sich an frei zu entwickelnden Formen weiterführende Techniken
des Drehens erarbeiten. So erhalten Sie im Fortgang der Kurse eine fundierte Basis für die
Gestaltung von auf der Drehscheibe gefertigten Gefäßen.

Freies Arbeiten - Drehkeramik III

Die Arbeit an der Drehscheibe ist und bleibt ein Faszinosum: Wunderbar, wie der in die
Scheibenmitte zentrierte Tonbatzen sich unter den formenden Händen zum Gefäß wan delt. Doch wie in jedem Handwerk gilt: Übung macht den Meister – und der technischen
Verfeinerung der Drehtechnik sind keine Grenzen gesetzt. In den fortlaufenden Kursen zur
Drehkeramik können Sie sich an frei zu entwickelnden Formen weiterführende Techniken
des Drehens erarbeiten. So erhalten Sie im Fortgang der Kurse eine fundierte Basis für die
Gestaltung von auf der Drehscheibe gefertigten Gefäßen.

Freies Arbeiten - Drehkeramik IV

Die Arbeit an der Drehscheibe ist und bleibt ein Faszinosum: Wunderbar, wie der in die
Scheibenmitte zentrierte Tonbatzen sich unter den formenden Händen zum Gefäß wan delt. Doch wie in jedem Handwerk gilt: Übung macht den Meister – und der technischen
Verfeinerung der Drehtechnik sind keine Grenzen gesetzt. In den fortlaufenden Kursen zur
Drehkeramik können Sie sich an frei zu entwickelnden Formen weiterführende Techniken
des Drehens erarbeiten. So erhalten Sie im Fortgang der Kurse eine fundierte Basis für die
Gestaltung von auf der Drehscheibe gefertigten Gefäßen.

Freies Arbeiten - Drehkeramik V

Die Arbeit an der Drehscheibe ist und bleibt ein Faszinosum: Wunderbar, wie der in die
Scheibenmitte zentrierte Tonbatzen sich unter den formenden Händen zum Gefäß wan delt. Doch wie in jedem Handwerk gilt: Übung macht den Meister – und der technischen
Verfeinerung der Drehtechnik sind keine Grenzen gesetzt. In den fortlaufenden Kursen zur
Drehkeramik können Sie sich an frei zu entwickelnden Formen weiterführende Techniken
des Drehens erarbeiten. So erhalten Sie im Fortgang der Kurse eine fundierte Basis für die
Gestaltung von auf der Drehscheibe gefertigten Gefäßen.

Freies Arbeiten - Drehkeramik VI

Die Arbeit an der Drehscheibe ist und bleibt ein Faszinosum: Wunderbar, wie der in die
Scheibenmitte zentrierte Tonbatzen sich unter den formenden Händen zum Gefäß wan delt. Doch wie in jedem Handwerk gilt: Übung macht den Meister – und der technischen
Verfeinerung der Drehtechnik sind keine Grenzen gesetzt. In den fortlaufenden Kursen zur
Drehkeramik können Sie sich an frei zu entwickelnden Formen weiterführende Techniken
des Drehens erarbeiten. So erhalten Sie im Fortgang der Kurse eine fundierte Basis für die
Gestaltung von auf der Drehscheibe gefertigten Gefäßen.

Freies Arbeiten - Drehkeramik VII

Die Arbeit an der Drehscheibe ist und bleibt ein Faszinosum: Wunderbar, wie der in die
Scheibenmitte zentrierte Tonbatzen sich unter den formenden Händen zum Gefäß wan delt. Doch wie in jedem Handwerk gilt: Übung macht den Meister – und der technischen
Verfeinerung der Drehtechnik sind keine Grenzen gesetzt. In den fortlaufenden Kursen zur
Drehkeramik können Sie sich an frei zu entwickelnden Formen weiterführende Techniken
des Drehens erarbeiten. So erhalten Sie im Fortgang der Kurse eine fundierte Basis für die
Gestaltung von auf der Drehscheibe gefertigten Gefäßen.

Freies Arbeiten - Drehkeramik VIII

Die Arbeit an der Drehscheibe ist und bleibt ein Faszinosum: Wunderbar, wie der in die
Scheibenmitte zentrierte Tonbatzen sich unter den formenden Händen zum Gefäß wan delt. Doch wie in jedem Handwerk gilt: Übung macht den Meister – und der technischen
Verfeinerung der Drehtechnik sind keine Grenzen gesetzt. In den fortlaufenden Kursen zur
Drehkeramik können Sie sich an frei zu entwickelnden Formen weiterführende Techniken
des Drehens erarbeiten. So erhalten Sie im Fortgang der Kurse eine fundierte Basis für die
Gestaltung von auf der Drehscheibe gefertigten Gefäßen.