Keramiktage

Internationale Keramiktage

Meister der Keramikkunst in Oldenburg

Erleben Sie das Keramikevent mit europäischem Format

Einmal im Jahr zeigt die Werkschule, wie hoch sie in der Keramik-Liga spielt: mit den Internationalen Keramiktagen. Ein Magnet für Keramikkünstler*innen, Sammler*innen und Liebhaber*innen gleichermaßen. Und eine der bedeutendsten Plattformen der Keramikkunst – einzigartig im Norden. Ein internationales Publikum trifft sich hier: Weit über 60.000 Besucher*innen aus nah und fern zieht es jedes Jahr in die Freiluft-Galerie rund um das Oldenburger Schloss. 

Der große Keramikmarkt präsentiert ein erlesenes Angebot: vom künstlerischen Objekt bis zum hochwertigen Gebrauchsgeschirr. Eine Fachjury wählt nach strengen Qualitätskriterien die über hundert Werkstätten und Keramikkünstler*innen. Ausstellungen geben Einblicke in die Keramikkunst, zeigen internationale Trends und preisgekrönte Werke. Dazu gibt es ein vielseitiges Programm mit Vorträgen, Workshops und Preisvergaben für herausragende Keramik.

Internationale Keramiktage 2020 | Umgang mit CoVid-19

Neuigkeiten zu den Keramiktagen 2020, 12.06.2020:
Offizielle Absage der Keramiktage 2020 / „Keramik-Promenade“


Dass die Keramiktage in ihrer gewohnten Form nicht stattfinden können, ist schon länger bekannt: bereits Mitte März wurden Großveranstaltungen bis zum 31.August 2020 ausnahmslos untersagt. Doch wir, das Veranstaltungsteam der Keramiktage, haben auf Hochtouren an einer „Keramikmarkt-Alternative“ gearbeitet: Die Keramikpromenade. Das Konzept sah vor, den üblicherweise auf dem Schlossplatz stattfindenden Keramikmarkt über die Innenstadt zu erstrecken. Wir hätten gemeinsam mit den Keramikern kleine Plätze, Ladenleerstände und Ladenmitnutzungen bespielt. Nun ist vergangenen Montag die aktuelle Niedersächsische Verordnung zur Eindämmung des Corona-Virus‘ erschienen, die eine Umsetzung des Konzeptes unmöglich macht.

Zwar sind demnach Spezialmärkte mittlerweile erlaubt, allerdings nur unter stark eingeschränkten Bedingungen: Wir müssten die Veranstaltung absperren, Eintrittsgeld fordern, Menschenansammlungen unbedingt vermeiden und es dürften nur 1000 Menschen zur gleichen Zeit an der Veranstaltung teilnehmen – eine Vorgabe, die in unseren Zusammenhängen kaum zu kontrollieren ist. Dazu dürften die Besucher*innen kaum etwas in die Hände nehmen und die Möglichkeiten des Austauschs wären nur äußerst eingeschränkt gegeben.

Aufgrund all dieser Vorgaben halten wir die intensive und kostspielige Planung einer Alternativveranstaltung leider nicht mehr für durchführbar – auf weitere Lockerungen und neue Verordnungen zu warten lässt auch unser Zeitrahmen mittlerweile nicht mehr zu. Darum müssen wir schweren Herzens auch die alternative Keramik-Promenade absagen.

In der momentanen Situation bleibt uns vor allem die Möglichkeit, den Mut nicht zu verlieren, uns gegenseitig zu unterstützen und uns auf eine beruhigtere Lage zu freuen. So blicken wir hoffnungsvoll auf die Internationalen Keramiktage 2021!

Selbstverständlich wird die Werkschule auch in nächster Zeit nicht untätig sein. Wir werden weiterhin am Ball bleiben und uns Gedanken machen, wie wir in den kommenden Wochen und Monaten die Keramikszene unterstützen und in die Öffentlichkeit bringen können.

Mit herzlichen Grüßen aus Oldenburg

Euer/Ihr Team der Werkschule

Keramikmarkt

Internationale Keramikkunst vor der Kulisse des Oldenburger Schlosses. Der Freiluftmarkt zum Flanieren, Entdecken – und Einkaufen.

Teilnehmer*innen 2020

Alle Teilnehmer*innen der aktuellen Internationalen Keramiktage – hier für Sie in einer Übersicht.

Partner & Förderer

Ohne die Unterstützung unserer Partner und Förderer wären die Internationalen Keramiktage nicht denkbar. Wir danken diesen Menschen, Unternehmen und Institutionen für ihr Engagement.

Presse & Downloads

Flyer, Pressemitteilungen, Fotos und aktuelle Infos zu den Internationalen Keramiktage als Download.