Keramikerportrait

Keramikerportrait

Ein Tag mit zwei Keramikkünstlern

Lernen Sie Experten der internationalen Keramikwelt kennen

Sehen Sie den Besten auf die Finger: in Workshops, Arbeitsdemonstrationen und Vorträgen. Beim Keramikerportrait, einem Eintagesseminar, verraten und demonstrieren renommierte Experten, wie sie arbeiten. Erleben Sie in entspannter Atmosphäre und aus nächster Nähe, wie besondere Keramik-Werke entstehen.

Das Keramikerportrait ist ein exklusiver Programmpunkt der Internationalen Keramiktage Oldenburg. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an – die Nachfrage nach diesem Angebot ist groß. Das Keramikerportrait wird gefördert vom Freundeskreis der Internationalen Keramiktage Oldenburg.

Keramikerportrait 2019

Mit Susan Collett (CAN) und Velimir Vukicevic (SRB)

https://susancollett.com/
http://www.velimirvukicevic.com/

Freitag, 02. August 2019, 10.00 – 17.00 Uhr, € 60,00 inkl. Lunch
Werkschule e.V. | Kunstforum Oldenburg
Rosenstraße 41, 26122 Oldenburg
Anmeldung über
Tel.: 0441 9990840, E-Mail: info@werkschule.de


Ausstellung
Beide Künstler*innen sind vom 03. – 04.08.2019 mit einer Ausstellung im Strack-Saal des Oldenburger Schlosses vertreten. 

(DE) Flyer Keramikerportrait 2019

(ENG) Flyer ceramist’s portrait 2019

Susan Collett (CAN)

Detlef-Schmidt-Wilkens Preis für Keramik

Es gehört zum Programm der Werkschule, Qualitätskriterien zu vermitteln und zu verteidigen. Das ist ein Grund, warum wir auch bei den Oldenburger Keramiktagen Qualitätsmaßstäbe nachvollziehbar machen und besondere Arbeiten auszeichnen: mit dem Keramikpreis für die besten drei Arbeiten der Themenschau.

Eine überregional besetzte Fachjury wählt die Sieger*innen aus. Sie erhalten den Detlef-Schmidt-Wilkens Preis für Keramik, der in drei Kategorien vergeben wird: Oberfläche, Funktion und Innovation. Die Preise werden in der Sonderausstellung im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte gewählt und präsentiert.

Velimir Vukicevic (SRB)

Die kreative Vorstellungskraft Vukicevics scheint unerschöpflich, sein intellektueller Witz und die perfekte Beherrschung seines Metiers, sein Gefühl für Form, Farbe, Rhythmus und Schönheit führen zu immer neuen künstlerischen Höhepunkten. In seinen skulpturalen Arbeiten zeigt sich seine ganze Meisterschaft. Kennzeichnend für seine Stücke ist die aufwändige Bemalung mit oft verblüffenden dreidimensionalen Effekten. Für seine neuesten Arbeiten benutzt er häufig formgleiche, gegossene Porzellanformen, deren Oberflächen er mit illusionistischer Raffinesse immer wieder anders gestaltet und so völlig neue Unikate schafft.

http://www.velimirvukicevic.com/

Kontaktformular

Bisherige Portraits

2018 – Ann van Hoey (B) und Keith Varney (UK)
2017 – Sasha Wardell (UK) und Tomoko Konno (Jap.) 
2016 – Lut Lalemann (B) und Johannes Nagel (D) 
2015 – Marc Leuthold und Martin McWilliam
2014 – “Türkei-Begegnungen” 
2013 – Chieko Katsumata und Seung-Ho Yang 
2012 – Rafa Pérez und John Higgins 
2011 – Jane Perryman, Arnold Annen und Violette Fassbeander 
2010 – Shozo Michikawa und Regina Heinz
2009 – Rebecca Meader und Sangwoo Kim
2008 – Peter Beard und Ashraf Hanna
2007 – Yoshimi Futamura und Yuk Kan Yeung
2006 – Hans und Birgitte Börjeson
2005 – Rita Ternes und Thomas Naethe
2004 – Svend Bayer und Martin McWilliam
2003 – Karin Bablok und Thomas Jan König
2002 – Kap Sun Hwang und Si Sook Kang